Drunkorexie

...(drunk = betrunken und Anorexia = Magersucht) bezeichnet die Kombination aus einer bewussten Kalorienreduktion mit einem geplanten anschließenden exzessiven Alkoholkonsum. Drunkorexie lässt damit alle Regeln des „Safer Use“ außer Acht. Die umgangssprachliche Bezeichnung taucht momentan vorwiegend in Online-Zeitungen, Bloggs oder auch Fernsehsendungen auf. Drunkorexia ist vor allem bei jüngeren Frauen zwischen 16 und 26 Jahren weit verbreitet. Aber auch bei ca. 20 Prozent der Erwachsenen zwischen 25 und 35 Jahren konnte nachgewiesen werden, dass sie schon Erfahrungen mit Essensverzicht und anschließendem Alkoholkonsum haben. Da alkoholische Getränke bekanntlich viele Kalorien haben, wird die Mahlzeit vor dem Rauschtrinken eingespart, um dadurch die tägliche Kalorienmenge auszugleichen. Außerdem verspricht Drunkorexia einen billigen Rausch, weil Alkohol auf leeren Magen schneller und intensiver wirkt. Damit steigen die Risiken von Alkoholvergiftung, Kontrollverlust, Gewalttaten und sexuellen Übergriffen. Wenn regelmäßig und viel Alkohol auf diese Weise konsumiert wird, können lebenswichtige Organe wie Leber, Gehirn und Herz nachhaltig geschädigt werden.