Pregorexie

Bei der Pregorexie handelt es sich um eine Form der Magersucht im Verlauf der Schwangerschaft einer Frau. Pregorexie leitet sich aus den Begriffen „pregnant“ (schwanger) und „anorexia“ (Magersucht) ab und bezeichnet jene Essstörung, die das Streben nach einer guten Figur bei schwangeren Frauen verursacht. Einer Studie zufolge hat jede vierte Schwangere Angst vor der Gewichtszunahme und der Veränderung ihres Körpers, jede zehnte zeigt bereits Verhaltensweisen einer Essstörung. Vor allem Frauen, die in der Vergangenheit magersüchtig waren, laufen bei einer Schwangerschaft Gefahr, rückfällig zu werden. (Stangl, 2019).

Verwendete Literatur
Stangl, W. (2019). Stichwort: 'Pregorexie'. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik
WWW: http://lexikon.stangl.eu/12810/pregorexie/ (2019-02-01)