Bulimie

Woran kann man sie erkennen?

  • Mindestens 2 Essanfälle pro Woche
  • Große Mengen leicht verzehrbarer Lebensmittel
  • Kontrollverlust
  • Im Anschluss:
  • Ungeschehenmachen der Essanfälle durch selbstherbeigeführtes Erbrechen und/oder
  • Missbrauch von Abführ- oder Entwässerungsmitteln und/oder
  • Strenge Fastenphasen oder extrem viel Sport
  • Ständiges gedankliches Kreisen um Figur und Gewicht
  • Krankhafte Furcht, dick zu werden
  • Sehr niedrige persönliche Gewichtsgrenze

Merkmale/Symptome:

  • Heimliche Essanfälle
  • Horten von Lebensmitteln
  • Tagesplan wird nach Essanfällen ausgerichtet
  • Verstecken von „Kotztüten“
  • Nach dem Essen wird sofort das WC aufgesucht, manchmal heimlich, manchmal demonstrativ
  • Isst im Beisein von anderen wenig oder sehr gesund <> chaotisches Essverhalten
  • Eher leistungsorientiert, aber durch Konzentrationsstörungen oft Leistungsabfall
  • Oft „Ganz-oder Gar-nicht-Denken“

Körperliche Folgen:

  • Schwellung der Speicheldrüsen (sogenanntes Vollmond-Gesicht)
  • Zahnschmelzschäden, Karies
  • Chronische Halsschmerzen
  • Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung
  • Vitaminmangel > brüchiges, glanzloses Haar, Hautprobleme
  • Müdigkeit, Erschöpfung
  • Besonders gefährlich: Missbrauch von Abführmitteln können süchtig machen, führen zu Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Stoffwechselentgleisungen, die zu bleibenden Nierenschäden und Herzrhythmusstörungen führen können
  • Ausbleiben der Menstruation
  • Speiseröhreneinrisse, Magenwand reisst ein

Soziale und seelische Folgen:

  • Oft „perfektes“ Erscheinungsbild, kann die Erkrankung u.U. jahrelang verheimlichen, aber auch das Gefühl, ein Leben zu führen wie „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“
  • Aggressives Auftreten
  • starker Selbsthass, Scham
  • Selbstverletzung (Ritzen etc.)
  • Angstzustände
  • Abgleiten in magersüchtige Phasen
  • Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch
  • Finanzielle Probleme bis zur Verschuldung – Essanfälle sind teuer – bis hin zu Diebstahl von Lebensmitteln oder Geld für Essanfälle
  • Das Leben wird um Ess-/Brech-Rituale herum gestaltet, Familie, Freunde und Bekannte müssen sich diesen Ritualen unterordnen, so dass ein normales Sozialleben immer schwieriger wird. Das führt nicht selten zu Trennungen und Beziehungsabbrüchen.