Das Team


Das Beraterinnen-Team v.l.n.r.: Cecily Schallock, Martina Hartmann, Renate Banze, Angelique Hentschel


Dick & Dünn e.V. - Beratungszentrum bei Ess-Störungen

Wenn sich Ihre Gedanken nur noch ums Essen und die Figur drehen…Wenn Sie bei der Bewältigung Ihrer Essstörung Unterstützung benötigen….Wenn Sie bei Ihrer Tochter/Ihrem Sohn/Ihrer Partnerin eine Essstörung vermuten…Wenn Sie Kollegin/Kollege sind und sich informieren oder fortbilden möchten, dann sind Sie bei uns richtig.

Dick & Dünn e.V. - Beratungszentrum bei Ess-Störungen

DICK & DÜNN wurde 1984 gegründet und ist seit 1986 ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der von der Senatsverwaltung Berlin, vertreten durch den Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin, finanziell unterstützt wird. Seit 2007 haben wir das Paritätische Qualitätssiegel.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt

  • für essgestörte Menschen eine optimale multiprofessionelle und an den individuellen Bedürfnissen sowie sozialen und psychischen Problemlagen orientierte Behandlung einzuleiten und zu begleiten.
  • auf die gesellschaftliche Bedeutung von psychogenen Ess-Störungen aufmerksam zu machen.
  • die Entstehung einer Essstörung im Vorfeld verhindern zu helfen.
  • die Behandlungskonzepte und -methoden zu optimieren.

Dabei widmen wir den zugrunde liegenden individuellen und sozialen Ursachen besondere Aufmerksamkeit: neben familiären, biologisch genetischen und persönlichkeitsspezifischen Einflüssen werden die besonderen weiblichen Sozialisationsbedingungen, die widersprüchlichen Rollenanforderungen an Frauen und Männer und das in der Gesellschaft vorherrschende Schlankheits- und Schönheitsideal mit in unser Denken und Handeln einbezogen.

Dick & Dünn e.V. - Beratungszentrum bei Ess-Störungen

Essstörungen sind selten Ernährungsstörungen oder nur schlechte Angewohnheiten: Hinter den Krankheitsbildern Binge-Eating-Disorder (Esssucht, Bulimie und Magersucht stehen in den meisten Fällen ein emotionaler Mangelzustand, eine fehlgeleitete innerpsychische Konfliktverabeitung oder ein unbewusster Versuch, ein psychisches Trauma zu bewältigen. Essstörungen sind psychosomatische Erkrankungen mit Suchtcharakter, wobei sich die Sucht vor allem als ständig gedankliche Beschäftigung mit dem Essen, Nicht-Essen, Gewichtsabnahme. Körperschema und dem unwiderstehlichen Drang nach Nahrung oder gewichtsreduzierenden Maßnahmen äußert.

Wir arbeiten niedrigschwellig, d.h. viele Angebote sind ohne Anmeldung und auf Wunsch auch anonym nutzbar. Unser Team verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich Essstörungen und setzt sich aus Psychologinnen, Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagoginnen und einer Verwaltungsfachkraft zusammen.

Im Jahr suchen ca. 1.000 Menschen das erste Mal unsere Beratungsstelle auf.

Wir sind gern für SIE da, auch in den Ferienzeiten!

Bei uns bekommen Sie in der Regel zeitnahe Termine.